Wichtige Links


Schulportfolio

Zu unserem Schulportfolio geht es hier.


Mittagstisch

Der Caterer unserer Mensa ist SAUDER CATERING, der das Mittagessen täglich frisch bei uns anliefert.

Bestellt werden kann auf folgender Internetseite:
www.helmholtz-gymnasium-ka.inetmenue.de

Informationen zu Anmeldung und Bezahlung sind hier zu finden.



Mint-ec

Das Helmholtz-Gymnasium gehört zum MINT-ec-Netzwerk. Näheres finden Sie bei Bildungsangebote > MINT-ec und auf www.mint-ec.de.






Helmholtz Moodle

Hier geht es zu unserer Moodleseite.




"Berufs- und Studienorientierung"

Auf dieser Homepage findet man unter anderem wichtige Informationen zur Berufs- und Studienwahl in Karlsruhe.

www.karlsruher-weg.de



 


Kontaktdaten

Helmholtz-Gymnasium

Kaiserallee 6
76133 Karlsruhe

Telefon & Fax:

Tel. 0721 / 133 4518
Fax. 0721 / 133 4979


E-Mail:

info@helmholtz-karlsruhe.de


Das Projekt Teilchenphysik ist ein Projekt der Schüler, in dem sie sich mit der Forschung in der Teilchenphysik auseinandersetzen. Da dieses Projekt von den Schülern selbst geplant wurde, ist es auch so angelegt, dass es sich von einer Frage aus in verschiedene Richtungen entwickelt und in Details immer wieder der induktiven Herangehensweise angepasst wird.
Die Annäherung an die Fragestellungen der Teilchenphysik erfolgte schon im letzten Schuljahr durch eine Projektarbeit, in der sich die Schüler die Frage stellten, was Teilchenphysik eigentlich ist, wie Teilchenphysiker arbeiten und ob die immensen Gelder, die in die Forschungseinrichtungen gesteckt werden, gerechtfertigt sind. Die Ergebnisse wurden in kleinen Filmen zusammengetragen und mit dem Zentrum für angewandte Kulturwissenschaften des KIT Karlsruhe im Dezember 2011 im ZKM vorgestellt.

Die drei Kurzfilme können bei YouTube unter den folgenden Links betrachtet werden: https://www.youtube.com/watch?v=VrC10Vby3hA, https://www.youtube.com/watch?v=vmMQHzMwsME, https://www.youtube.com/watch?v=fpiE2oGkn1c


Aus diesem ersten Projekt heraus ist bei den Schülern der Wunsch entstanden, mehr über Teilchenphysik zu erfahren und selbstständig zu forschen.
Inhaltlich beschreiten wir hierbei mit kleineren Gruppen verschieden Wege, die sich ergänzen:
Eine Gruppe beschäftigte sich mit grundlegenden theoretischen Überlegungen zum Standardmodell der Teilchenphysik.
Eine zweite Gruppe beschäftigt sich mit der Auswertung von Großexperimenten aus der ganzen Welt, die die Wechselwirkungen zwischen Teilchen und die Möglichkeiten zum Nachweis kosmischer Teilchen erforschen. An diesen Experimenten arbeiten Wissenschaftler aus vielen Nationen, die ihre Daten kommunikativ im ständigen Austausch durch das Internet auswerten können. Die Schüler stehen so vor den gleichen Probleme, wie die Wissenschaftler und müssen durch Kommunikation, Austausch und Analyse lernen, die Barrieren zu überwinden. Sie erleben die Arbeit der Wissenschaftler, die nur durch internationale Zusammenarbeit und Vernetzung vernünftige Erkenntnisse gewinnen können. Eine der größten Herausforderungen für unser Projekt ist es, die Unmengen von Daten aus den zugänglichen Datensätzen zu filtern, um Zusammenhänge zu erkennen.
Eine weitere Gruppe versucht, einige der Experimente in kleinerem Maßstab selbst durchzuführen. Wir ergänzen so die Ergebnisse der Großexperimente durch eigene Messungen mit einem Trigger-Hodoskop und einer Kamiokanne, die uns Herr Professor Quast vom KIT als Partner des Netzwerk Teilchenwelt zur Verfügung stellt.

Da die Schüler mit diesem Projekt die didaktisch aufbereiteten Zusammenhänge der schulischen Naturwissenschaften verlassen, lernen sie, wie Wissenschaft funktioniert. Sie lernen durch Kommunikation und Nutzen der Kommunikationswege der Wissenschaftler. Sie lernen forschen!


Volker Rust

(Mathe- und Physiklehrer)

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Inhalte Unterricht Seminarkurse Pressetext: Seminarkurs Teilchenphysik