Das Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe war eines der ersten 4 von heute 36 Gymnasien des Landes, an denen im Jahr 1971 Klassen mit verstärktem Musikunterricht eingerichtet wurden. Seither fördert dieses gymnasiale Profil ab Klasse 5 Schülerinnen und Schü­ler mit musikalischer Neigung und Begabung und prägt das gesamte Klima an der Schule in fruchtbarer Weise.

Über die Unterrichtsarbeit hinaus entstanden unterschiedlichste Musik-Ensembles, wie z.B. der Philharmonische Chor, der Kammerchor, das Sinfonieorchester, die Jazz-Big­Band, Junior-Big-Band u.a., in denen Helmholtz-Schülerinnen und -Schüler auch die Qua­lifikationen erwerben, die zum Studium an einer Musikhochschule erforderlich sind.

Kinder, die Freude an der Musik haben, werden in diesem Profil optimal gefördert. Für die Aufnahme in Klasse 5 werden keine instrumentalen Fertigkeiten vorausgesetzt, allerdings sollte jedes Kind bereit sein, ein Instrument zu erlernen.

Selbstverständlich vermittelt dieses Profil, das nach Klasse 10 in die Kursstufe übergeht, dort die allgemeine Hochschulreife und viel Freude am Musizieren.

Zahlreiche Preisträger des Wettbewerbs “Jugend musiziert” sind aus ihm hervorgegan­gen; CD-Produktionen und Konzertreisen der verschiedenen Ensembles z.B. nach Frankreich, England, Polen, nach Namibia, Chile und Argentinien sowie nach Jordanien und Syrien ergänzen die Bildungsarbeit eines der Pro­file im Helmholtz.

Photo: Andreas Wagner