Badischer Chorwettbewerb

Erstmals nahmen zwei Chöre des Helmholtz-Gymnasiums in der Kategorie Gemischte Jugendchöre am Badischen Chorwettbewerb am Samstag, 15. Oktober teil. Dem Philharmonischen Chor wurde für seine überzeugenden Leistungen der Titel „Konzertchor“ verliehen, der Kammerchor erhielt als einziges Ensemble in seiner Kategorie die Auszeichnung „Meisterchor“, welche er nun durchgehend seit 2009 innehat. 

Herzlichen Glückwunsch an die Choristinnen und Choristen und danke für ihren unermüdlichen Einsatz!

Badischer Chorverband 1862 (bcvonline.de)

Experimentallabor xLab

Seminarkurs zu Gast bei der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und im Experimentallabor xLab an der HKA-Außenstelle auf dem Linder Technologie Campus

Der Seminarkurs in der Jahrgangsstufe 1 beschäftigt sich im Schuljahr 2022/23 mit dem Thema Entrepreneurship und Unternehmensgründung. Am 2. Februar 2023 war der Seminarkurs zu Gast an der Außenstelle der Hochschule Karlsruhe (Die HKA) auf dem Linder Technologie Campus. Gemeinsam mit den erfahrenen Start-up-Coaches Prof. Dr. Carsten H. Hahn, Patrick Brecht, Samuel Fluck und Nergis Kuru arbeiteten sie an ihren eigenen unternehmerischen Ideen und Geschäftsmodellen, die sie mitgebracht hatten.

Prof. Dr. Carsten H. Hahn, akademischer Leiter des xLab, stellte die HKA mit ihren Fakultäten vor und gab eine kurze Einführung zu den Themen Gründung, Ideenentwicklung und Innovation. Danach wurde den Schüler:innen das Business Model Canvas erklärt, eine Methode, mit der sich Geschäftsmodelle dynamisch entwickeln und Schlüsselfaktoren definieren lassen. Mit diesem Input und den Impulsen durften die Schüler:innen selbst aktiv werden und anhand dieses Modells ihre Ideen schärfen und ihre verschiedenartigen Geschäftsmodelle ausarbeiten. Die anschließende Feedbackrunde mit den Schüler:innen zeigte, welche Begeisterung sie für ihre Ideen und das Thema Gründung mitbringen.

Am Ende gab es auf Wunsch der Schüler:innen noch eine kleine Führung durch das Robotiklabor der HKA. Prof. Dr. Christian Wurll, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, erklärte, welchen Forschungsthemen sie sich widmen und was Studierende an der HKA mithilfe der Roboter lernen können.

Das Helmholtz-Gymnasium bedankt sich für den spannenden Tag und die gute Zusammenarbeit mit der Hochschule.

Text und Bilder: Felix Ewinger

Bolyai-Wettbewerb

„Die kleinen Mathematiker“ wieder auf Platz 1 beim Bolyai-Wettbewerb

Am 17. Januar brüteten 122 Helmholtz-Schülerinnen und Schüler in 36 Teams über den schweren Aufgaben des Bolyai-Wettbewerbs – noch mehr als im vergangenen Schuljahr. Besonders groß war die Beteiligung der fünften und sechsten Klassen mit 12 bzw. 13 Teams; wir freuen uns, dass wir so viele an Mathematik interessierte SuS haben.

Auch die Ergebnisse lassen sich sehen: Allen voran „Die kleinen Mathematiker“ (Jonathan, Henri, Johannes und Benjamin), die mittlerweile schon in Klasse 8 sind und nun zum 3. Mal in Folge den 1. Platz belegten!

Es folgten noch weitere sehr gute Platzierungen, z.B. das Team „Die erhabenen Zahlen“ aus vier Schülerinnen unserer J1 (Janne, Clara, Theresa und Zhiting), die den 8. Platz in ihrer Klassenstufe erreichten; „Die Bohnenstangen“ (Alexandra, Ida, Lisa und Yisong, 10c), mit Platz 10 und die Teams „Glücksklee“ (Mayla, Frieda, Nele und Rosa, 5d), „MatheNinjas“ (Luca und Silas, 6b) und „Die Preußische Luftabwehr“ (Philipp, Julian und Luis, 9a) mit jeweils einem 11. Platz.

Das Siegerteam erhielt wieder T-Shirts, ein Buch mit allen Aufgaben, ein Geschicklichkeitsspiel „Spinner Cube“ und natürlich eine Urkunde. Herzlichen Glückwunsch!

Text und Bild: Gabriele Möhler

Bigband I erringt ersten Preis bei Jugend jazzt

Beim Landeswettbewerb “Jugend jazzt”, der am 28.01.23 in Biberach stattfand, hat die Bigband I des Helmholtz-Gymnasiums den ersten Preis errungen. Mit dieser Auszeichnung ist ein Preisgeld von 2500€ verbunden. Darüber hinaus ist die  Bigband eingeladen, das Land Baden-Württemberg bei der Bundesbegegnung Jugend jazzt in Hamburg zu vertreten.

Text: Hartmut Petri (auf dem Bild ganz rechts zu sehen)

Forschen ohne Grenzen

Forschen ohne Grenzen – Das Helmholtz-Gymnasium war mit zwei Projekten am Trinationalen Schülerkongress in Straßburg vertreten

Vom 26. bis 27. Januar 2023, nur wenige Tage nach dem 60. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée Vertrags, fand der 14. Trinationale Schülerkongress der Naturwissenschaften und Technik in Straßburg statt. Das Helmholtz-Gymnasium war mit zwei Projekten bei dem Trinationalen Schülerkongress vertreten. 

In einem deutsch – französischen Kooperationsprojekt haben Theresa Klüger, Chiara Schenkel und Felix Vöhringer vom Helmholtz- Gymnasium zusammen mit französischen Schülerinnen und Schülern des Lycée Théodore Deck in Guebwiller die Gewässerqualität von zwei Flüssen (Alb und Lauch) untersucht, miteinander verglichen und die Ergebnisse gemeinsamen auf dem Trinationalen Schülerkongress in Straßburg präsentiert.  

Simon Heinz, Dominik Schwarz, Max Kunkel und Étienne Siegmundt stellten den in der “Jugend-forscht”-AG entwickelten “Maximiser” vor. 

Der Maximiser ist aus einem Arduino, einem Mikrocontroller, und mehreren Schaltern aufgebaut, die den Strom durchfließen lassen, wenn ein Fenster geschlossen bzw. eine Heizung zugedreht ist. Damit so wenig Energie wie möglich verschwendet wird, gibt der Maximiser einen nervigen Piepton von sich, der dazu auffordert, dass jemand die Fenster schließt oder die Heizungen zudreht. 

Besonders motivierend waren die vielen positiven Rückmeldungen zu den beiden Projekten. 

Insgesamt stellen ca. 130 Teilnehmende aus Baden-Württemberg, dem Elsass und der Schweiz ihre Projekte aus dem MINT Bereich bilingual auf deutsch und französisch vor. 

Frau Dr. Wolff, die die Teilnahme am Trinationalen Schülerkongress initiierte und die Schülerinnen und Schüler des Helmholtz-Gymnasiums betreute, betonte wie gut oder schlecht jemand die französische oder deutsche Grammatik beherrsche, spiele auf dem Kongress eine untergeordnete Rolle, wichtig sei vor allem dass man die Leidenschaft für die Wissenschaft teilt und begeistert seine Forschungsergebnisse präsentiert.

Ziele des Trinationalen Schülerkongresses sind das gemeinsame Interesse an Naturwissenschaft und Technik der Teilnehmenden zu fördern, den interkulturellen Austausch weiterzuentwickeln und grenzüberschreitende Studien- und Berufsfelder im MINT Bereich aufzuzeigen.

Neben dem fachlichen Austausch wurde den Teilnehmenden ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Dazu gehörten interessante Fachvorträge und ein abendlicher Spaziergang durch Straßburg.

Text und Bilder: Dr. Doris Wolff

#weremember

#weremember. Mit diesem Hashtag und einer ganztägigen hoffnungstragenden Lichtaktion haben wir als Schulgemeinschaft Helmholtz-Gymnasium das Erinnern an die Opfer des Holocausts wach gehalten. 

Schüler- Leichtathletik-Meisterschaften

Helmholtz Schüler:innen erfolgreich bei den
„34. Schüler- Leichtathletik-Meisterschaften“

Nach 2 Jahren Pause fanden die Schüler- Leichtathletik- Meisterschaften wieder statt. In der dm- Arena traten über 500 Athleten der Jahrgänge 2010, 2011 und 2012 aus 27 Schulen im sportlichen Wettkampf gegeneinander an.
Unsere 24 Athleten der Klassen 5-7 vertraten dabei das Helmholtz in den Disziplinen 50m- Lauf, Weitsprung, Hochsprung und 600m/ 800m- Lauf (Mittelstrecke) würdig.
Am Ende konnten wir mit mehreren Stadtmeistern und Vizemeistern, sowie weiteren Platzierungen unter den besten 8, stolz auf die erbrachten Leistungen sein.
Über die wettkampferfahrene Unterstützung von Madelaine Wecker ( K2), die die Sportler:innen den ganzen Tag mitbetreute, haben wir uns sehr gefreut -Vielen Dank, Madeleine!
Ein ausführlicher Bericht erfolgt nach der Verkündung des Endergebnisses.

Steffen Raubach und Nadine Bleese

Jugend Musiziert, Regionalwettbewerb (Stadt und Landkreis Karlsruhe)

Beim diesjährigen Regionalwettbewerb Jugend Musiziert (Karlsruhe Stadt) haben außerordentlich viele Schülerinnen und Schüler des Helmholtz-Gymnasium mit großartigem Erfolg teilgenommen. Die Schulgemeinschaft gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern herzlich! 

Jugend Musiziert, Regionalwettbewerb (Karlsruhe Stadt)

Ziyi Zoe Gao, 5c, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Lukas Kessler, 5c, Violoncello, 1. Preis mit Weiterleitung

Maya Sauer, 5c, Harfe, 1. Preis mit Weiterleitung

Yiran Yan, 5d, Violine, 1. Preis

Ela Sevim, 5d, Klavier, 1. Preis 

Corylus Wolff, 5d, Violoncello, 1. Preis mit Weiterleitung

Nikki Vucelic, 6a, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Guanyue Luca Zhang, 6b, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Amalia Koch, 6c, Violine, 1. Preis mit Weiterleitung

Shuronjona Saleh, 6d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Clara Wißmann, 6d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Xuan Noah Xie, 6d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Johanna Hochschild, 7c, Gesang, 1. Preis

Johanna Hochschild, 7c, Klavier, 1. Preis

Thalia Furze, 7d, Violoncello, 1. Preis

Julius Dehnen, 7d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Lina Müller, 7d, Klavier, 1. Preis 

Viola Ang, 7c, Klavier, 2. Preis

Klara, Traub, 7c, Gesang, 1. Preis 

Mai Furuya, 7d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Floria Siqing Huang, 7d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Eren Parmakerli, 7d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung 

Julia Ullmann, 8a Blockflöte, 1. Preis mit Weiterleitung

Andromache Dorothea Kammenos, 8d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Sophie Scherer, 8d, Horn, 1. Preis

Henri Siebke, 8d, Gitarre, 1. Preis

Roman Unzer, 8d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Ida Wißmann, 8d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Mina Zhang, 8d, Klavier, 2. Preis

Anna Mai Johannsen, 9d, Oboe, 1. Preis mit Weiterleitung

Bianca Venanzi, 9d, Gesang, 1. Preis 

Luca Vukelic, 9d, Klavier, 1. Preis

Nuria Bauer, 9e, Gesang, 1. Preis mit Weiterleitung

Charlotte Mac Carty, 9e, Oboe, 1. Preis mit Weiterleitung

Ada Deniz Ayhan, 9e, E-Gitarre, 1. Preis mit Weiterleitung

Vanessa Stößer, 9e, Klavier, 1. Preis 

Sophie Zelt, 9e, Oboe, 1. Preis mit Weiterleitung

Svea Marie Kraska, 10b, Querflöte, 2. Preis 

Moana Siebert, 10b, Querflöte, 2. Preis

Alexandra Ang, 10c, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Yisong Tian, 10c, Klavier, 1. Preis

Lisa Wirkner, 10c, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Sarah Wang, 10d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Dora Eipper, K1, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Alma Unseld, K1, Gesang, 1. Preis mit Weiterleitung

Zithing Wang, K1, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

Knut Hartwig, K2, Klavier (Begleitung), 1. Preis 

Niko Jablonski, K2, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung

(die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit; sollten Namen bzw. Ergebnisse fehlen, mögen sie bitte gerne per Mail an aufenanger@helmholtz-karlsruhe.de nachgereicht werden!)

Die „Mathematik-Wettbewerbssaison“ hat begonnen:

Viele erfolgreiche Klassen bei „Mathe im Advent“

In diesem Jahr hatten wir das Glück, dass die dmTECH GmbH die Region Karlsruhe gesponsert hat, sodass die Klassen kostenlos am Klassenspiel teilnehmen konnten. Es beteiligten sich auch prompt 13 Klassen: 5a, b, d, 6a, b, c, d, 7b, 8b, c, d, 9c, d.

Anders als in den Jahren zuvor stellten wir deshalb einen Preis für die Klasse in Aussicht, die im Verhältnis zur Gesamtzahl ihrer SuS die meisten richtigen Antworten abgeben würde. Es war dies die Klasse 5d (31 SuS), die 376 richtige Antworten abgegeben hat, dicht gefolgt von der 6d (28 SuS) mit 336 richtigen Antworten. Die SuS der 5d erhielten nun alle von der Schule einen Spickerbleistift mit dem großen Einmaleins, den sie – laut Aussage ihrer Mathematiklehrerin – bei Klassenarbeiten verwenden dürfen. Da war die Freude groß!

Alle SuS, die 24 Punkte erreicht haben, bekamen von ihren Mathematiklehrkräften einen Hausaufgabengutschein oder etwas Süßes.

Herzlichen Glückwunsch allen erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

Studioabend des Leistungsfaches Musik der J2

Liebe Musikfreunde,

wir laden herzlich zu den Studioabenden des Leistungsfaches Musik ein. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 2 präsentieren an den Abenden des 22. und 23. Januar ausgewählte Werke aus ihren Repertoires für die fachpraktische Abiturprüfung im Fach Musik.

Termine:

Sonntag, den 22.01.2023 17:00 Uhr

Montag, den 23.01.2023 19:00 Uhr

in der Aula des Helmholtz-Gymnasiums

Wir freuen uns über euer Kommen.

Der Leistungskurs Musik der J2

Preisträger beim Händel-Jugendwettbewerb 2023

Folgende Schülerinnen des Helmholtz-Gymnasiums nahmen am Händelwettbewerb teil und erhielten aufgrund ihrer Leistungen Preise:

Luca Janka, 6d, Blockflöte, Kategorie Ar, Förderpreis

Mai Johannsen, 9d, Oboe, Kategorie A1, 1. Preis

Charlotte Mac-Carty, Oboe, Kategorie B, 1. Preis

Alma Unseld, K1, Sopran, Kategorie B, 1. Preis

Die Schulgemeinschaft gratuliert den Preisträgerinnen von Herzen und wünscht viel Erfolg beim Preisträgerkonzert, welches am 19.02.2023 um 11h im Rahmen der Internationalen Händeltage im Badischen Staatstheater stattfinden wird.

1 2 3 24