Rosinen-Initiative

In der Woche vom 02.05 – 06.05.22 hat unsere Schule, das Helmholtz-Gymnasium an der Rosinen-Aktion (www.rosinen-initiative.de) teilgenommen. Diese ist eine Initiative, die seit Beginn des  Krieges die Ukraine unterstützt, Spenden sammelt und diese auch in die Ukraine fährt. 

Leiter dieser Aktion an unserer Schule waren Christine König, Beatrice Meywald und Katharina Lange.

Von der Organisation der Rosinen- Initiative hat die Schule eine Liste erhalten, mit Dingen, die die Menschen in der Ukraine gerade am Meisten brauchen. Diese Dinge (z.B. Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel, Medizin etc.) wurden klassenweise aufgeteilt und gesammelt. 

Viele SchülerInnen haben beim Sammeln und Packen von den Spenden  geholfen.

Unsere Schule hat tatkräftig mitgemacht und es sind insgesamt 383 Kisten zusammengekommen.

Heute, am 06.05.22, kam der Lastwagen, der die Hilfsgüter in die Ukraine transportiert.

Sehr viele Leute haben sich dazu bereit erklärt, die Kisten in den großen Transporter zu laden und zu verräumen. Dabei war ein enormes Engagement zu sehen. SchülerInnen und LehrerInnen haben alle mit angepackt.

Nach ungefähr 15 Minuten war der Transporter vollgeräumt und abfahrtsbereit.

Artikel und Bilder von Franka Hautzinger und Karla Müller, 8b

Drei Engel für Charlie: Frau König, Frau Meywald und Frau Lange
Am Anfang heißt es Kartons zu beschriften…
… auch auf Ukrainisch!
Herr Hacker und Herr Weier beim Abholen der Waschmaschine
Jetzt heißt es die Kisten aus dem Untergeschoss in den Hof zu tragen…
… und alle packen mit an…
… geschafft: 383 Kartons!
Juhu, endlich, der LKW ist da…
… mit unserem Mann der Stunde…
… dem LKW-Fahrer Victor.
… so viele starke und fleißige Helferinnen und Helfer
Zum Schluss darf natürlich das obligatorische Gruppenfoto nicht fehlen! EINE TOLLE AKTION!!!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer und natürlich an unsere 3 Engel für Charlie, Frau König, Frau Meywald und Frau Lange, ohne die diese Aktion nicht möglich gewesen wäre.

Helmholtz mit Courage gegen Rassismus!

Mit einer großen Unterschriftensammlung und zahlreichen Aktionen haben sich unsere Schüler*innen und Lehrer*innen zwei Jahre lang auf den Titel

„Schule ohne Rassismus und mit Courage“ beworben.

Jetzt ist es endlich soweit: Die Plakette hängt! Hier könnt ihr Euch die feierliche Verleihung unter Coronabedingungen ansehen. Ein herzliches Dankeschön an Frau Jehle, Amin, den Schulsprecher, Jana und das Planungsteam, Frau Lumpp, unsere Schulleiterin, Herrn Haiß von der Landeskoordination “Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage” und an Herrn Salomon, unseren Paten der Fraktion Grüne im Landtag von Baden-Württemberg.

Klasse 6a spendet für Gnadenhof Neureut

Die Klasse 6 a organisierte am 15. Mai einen Kuchenverkauf in der Schule. Im Vorfeld dieses Verkaufs hatten die Schülerinnen und Schüler beschlossen, den Erlös dem Gnadenhof Neureut zu spenden.

Dort werden alte und kranke Tiere – vor allem Pferde, Ponys, Ziegen und Schafe – betreut und versorgt, die ansonsten geschlachtet werden würden. Der Hof wird ausschließlich durch Spenden und Patenschaften finanziert.

Am 24. Juli, dem Wandertag unserer Schule, besuchte die Klasse den Gnadenhof und übergab ihre Spende von 265 Euro an Frau Spinner, die sich sehr freute und den Kindern herzlich dankte.

Kinder engagieren sich für Kinder

Dass Kinderarmut in unserem unmittelbaren Umfeld nicht nur ein Kümmer-Thema für Erwachsene ist, sondern sich auch Kinder und Jugendliche damit ernsthaft auseinandersetzen, verdeutlicht eindrücklich die im Herbst vergangenen Jahres gestartete Partnerschaft der Hanne-Landgraf-Stiftung mit dem Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe. Gleich zweimal haben sich die Schülerinnen und Schüler der Schulgemeinschaft gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zum Jahresende mit kreativem Elan und künstlerischer Professionalität für die Stiftung engagiert: Für die gemeinsame Weihnachtskugel-Aktion der Stiftung mit dem Ettlinger Tor und dem Stiftungspartner Dorotheenhütte gestalteten sie kunst- und liebevoll 200 Weihnachtskugeln, die im Ettlinger Tor zugunsten der Stiftung verkauft wurden. Auch das weit über die Region hinaus bekannte, traditionelle Weihnachtskonzert des Gymnasiums, das am 8. Dezember in der bis auf den letzten Platz besetzten Christuskirche Karlsruhe mit mehr als 250 jungen begabten Musikerinnen und Musikern aller Helmholtz-Schulensembles stattfand, kam mit einem Teilerlös von 1.000 Euro der Arbeit der Stiftung zugute. Weitere Partnerprojekte sind für 2018 geplant.

Musikalisches Engagement mit sozialer Note. Schülerinnen und Schüler des Helmholtz-Gymnasiums unterstützen die Arbeit der Hanne-Landgraf-Stiftung; im Hintergrund links: Monika Storck (Hanne-Landgraf-Stiftung) und Hans-Jochen Stiefel (Leiter des Musikgymnasiums am Helmholtz-Gymnasium).

Foto: Yps Knauber