Vierter Platz bei der Finalrunde des Bolyai-Wettbewerbs

Wie bereits berichtet, qualifizierte sich das Team von Peining Zhang (K1) für die Finalrunde des Bolyai-Wettbewerbs, die mit internationaler Beteiligung Ende Juni in Budapest ausgetragen werden sollte. Leider musste der Wettbewerb aus Pandemiegründen online stattfinden. Unser Team belegte dabei den großartigen 4. Platz!

Beim Jubiläumsfest des Helmholtz-Gymnasiums am 17. Juli erhielt Peining ihre Urkunde, eine Medaille und ein Spiel. Ihre drei Mitspieler aus dem Markgrafengymnasium hatten leider zeitgleich ihre Abifeier; sie erhielten ihre Preise später.

Foto: Julian Meyer
Text: Gabriele Möhler

Kulturakademie

Zwei Helmholtzschülerinnen erhalten eine Zusage für die Kulturakademie                       

„Talente schlummern. Talente versiegen nicht. Talente werden entdeckt.“ Mit diesem Motto richtet sich die Kulturakademie der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg an Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen sechs bis elf. In den Bereichen Bildende KunstLiteraturMINT und Musik können die Nachwuchstalente in renommierten Partnereinrichtungen zwei Kreativwochen mit Gleichgesinnten verbringen und dabei ihre Begabung vertiefen. Sie werden individuell gefördert, können Fachleuten über die Schulter schauen und erhalten Anregungen für ihren beruflichen Werdegang.

Das Helmholtz-Gymnasium hat für die Kulturakademie Baden-Württemberg zwölf Schülerinnen und Schüler vorgeschlagen. Diese konnten sich dann mit einer Talentprobe bewerben. Wir freuen uns, dass zwei unserer Schülerinnen, Alexandra Ang (Klasse 8c) für den Bereich MINT und Alma Unseld (Klasse 9d) für den Bereich Literatur eine Zusage erhalten haben. 

Alexandra wird am Ende der Sommerferien ihre erste Kreativwoche in Rust verbringen und Forschungseinrichtungen besuchen, Alma im Literaturhaus Stuttgart, wo sie mit einer Lyrikerin und einem Romanautor arbeiten darf.

Wir sind gespannt auf ihre Berichte.

Text: Gabriele Möhler

Kammerchor singt in der Christuskirche

Am Freitag, 02. Juli 2021 um 18h21 singt der Kammerchor zum ersten Mal seit über 1,5 Jahren wieder live. Gemeinsam mit dem Mädchenkonzertchor von Cantus Juvenum wird eine kirchenmusikalische Andacht im Rahmen des 200. Gründungsjubiläums der Badischen Landeskirche gestaltet, bei der Chormusik unterschiedlichster Stilrichtungen, Kulturen und Epochen gesungen wird. Die Veranstaltung dauert rund 45 Minuten. Besucher dürfen OHNE Anmeldung und Reservierung, aber MIT MASKE und Abstand kommen, so lange es Plätze gibt. 

Der Chor freut sich, nach zwar sehr kurzer Probenzeit und mit Abstand, aber endlich wieder live singen zu können!

ARTE DIEM Vernissage

Am Freitag, den 18.6., fand als erste große Präsenzveranstaltung die Vernissage des Kunstleistungskurses unter dem Titel „ARTE DIEM“ statt. In der Ausstellung präsentierten 11 Helmholtz-Schüler*innen und 10 Lessing Schüler*innen die über zwei Jahre hinweg entstandenen Werke zu den Sternchenthemen „Abbild und Idee“ ­- Stillleben und Landschaft und „Material, Form und Raum“ – Architektur. Dabei wurden und werden die gesamten vier Stockwerke der Röntgenstraße 10 bespielt. Zu sehen waren Malereien, Zeichnungen und Architektur-Modelle. Zur Eröffnung sang Eva Wendelin, begleitet von Moritz Warnecke.
Text und Bilder: Dorothee Rosenbauer

Schreib- und Kreativwettbewerb “Nachbarn im Osten”

Unterwegs im östlichen Europa:

4 Schülerinnen gewannen beim Schreib- und Kreativwettbewerb “Nachbarn im Osten”

Emma Müller und Alina Chomev aus der 7 e sowie Hannah Gutenberg und Alida Hitzeroth aus 

der 8 d gewannen in diesem Coronajahr beim Wettbewerb, initiiert vom Haus der Heimat in Stuttgart teil. 

Es soll viel über das östliche Europa gelernt werden, denn „wer unterwegs ist zwischen Baden-Württemberg und dem östlichen Europa, der kann vieles entdecken – viel Unbekanntes, Fremdes, aber auch manches überraschend Vertraute. … Schon immer waren Menschen im östlichen Europa unterwegs und haben ihre Spuren hinterlassen.“

In diesem besonderen Schuljahr wurden sachliche Berichte oder fiktive Geschichten geschrieben. Außerdem wurde ein Food-Blogs gestaltet. 

In einer feierlichen Schulpause wurden die Preise übergeben: Neben Teilnahmeurkunden gab es Buchgutscheine und sogar einen Reisegutschein. 

„Im Endeffekt kann ich sagen, dass der Wettbewerb großen Spaß gemacht hat und sich die Teilnahme, auch aufgrund der tollen Preise, ziemlich lohnt“, freut sich Emma Müller. 

Text: Monika Schilli
Bild: Jochen Wilms

Pangeawettbewerb-online

Auch der Pangeawettbewerb konnte in diesem Jahr leider nur online durchgeführt werden, Zwischenrunde und Finalrunde entfielen wie bereits letztes Jahr. Deshalb haben sich auch nur 24 SuS unserer Schule angemeldet. 

Aber acht von ihnen waren unter den TopHundert ihrer Altersklasse. Es sind dies: Floria und Viola (Klasse 5), Gabriela (Klasse 4, zukünftige Klasse 5), Jonathan und Julia (Klasse 6), Linus (Klasse 7), Alexandra und Yisong (Klasse 8). 

Toll, dass ihr trotzdem mitgemacht habt! Herzlichen Glückwunsch!

Text: Gabriele Möhler

Mathematik Wettbewerb

Die erste Runde dieses anspruchsvollen Wettbewerbs ist abgeschlossen und wieder finden wir unter den Preisträgern Schülerinnen und Schüler des Helmholtz-Gymnasiums. Peining Zhang erhielt einen zweiten Preis, Melody und Maxime Gemünd (alle K1) erreichten wie im vergangenen Jahr einen Anerkennungspreis. 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Leistungen!

Text: Gabriele Möhler

Zehn Preisträger bei der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade

Die Regionalrunde der 60. Mathematik-Olympiade in Baden-Württemberg fand am 14. November 2020 statt. Der Wettbewerb wurde aufgrund der Corona-Pandemie als Hausaufgabenwettbewerb unter Klausurbedingungen durchgeführt. Da die Schulen seit der Auswertung der Arbeiten geschlossen waren, wurden die Urkunden und Preise erst jetzt verschickt.

Trotz dieser ungewohnten Situation beteiligten sich wieder Schülerinnen und Schüler unserer Schule; zehn gewannen einen Preis:

Es gab insgesamt 28 erste Preise, drei davon gingen an Schüler unserer Schule: Floria (Klasse 5), Robert (zukünftige Klasse 5!) und Elias (Klasse 10). Einen zweiten Preis erhielten David, ebenfalls aus Klasse 5, und Benedicte aus Klasse 7. Diese fünf Schüler erhielten außer einer Urkunde auch ein Buch.

Außerdem gab es vier dritte Preise für Johann (Klasse 5), Malte und Konstantin (Klasse 6), Peining (Jahrgangsstufe 1) und einen Anerkennungspreis für Maxime, auch Jahrgangsstufe 1.

Unsere Schulleiterin Frau Lumpp, die die Urkunden und Preise überreichte, lobte die Schülerinnen und Schüler für ihr zusätzliches Engagement und beglückwünschte sie zu ihrem tollen Erfolg.

Text: Gabriele Möhler
Bild: Jochen Wilms

Preisträger Jugend musiziert 2021/ Bundeswettbewerb

Das Helmholtz-Gymnasium gratuliert seinen Preisträgern!

Charlotte Mac-Carty, 7d, Oboe, 1. Preis

Anna Mai Johannsen, 7d, Oboe. 2. Preis

Roman Unzer, 7e, Klavier, 2. Preis (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Sarah Hanyue Wang, 8d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Sarah Hanyue Wang, 8d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier vierhändig)

Leonie Fischer, 9d, Horn, 3. Preis

David Carl Heinz, 9d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Alma Unseld, 9d, Gesang, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Katharina Seeger, 9d, Querflöte, 3. Preis

Knut Hartwig, 10d, Orgel, 3. Preis

Knut Hartwig, 10d, Klavier, 3. Preis (Duo Klavier mit einem Streichinstrument)

Julian Siebert, 10d, Violoncello, 3. Preis 

Leonie Steppe, 10d, Gesang, 2. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Leonie Steppe, 10d, Horn, 1. Preis 

Camille Thomas, 10d, Kontrabass, 2. Preis (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Konstantin Arestov, K1, Violoncello, 1. Preis 

Katharina Bierweiler, K1, Gesang, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Etienne Thomas, K2, Horn, 1. Preis

Philipp Hennig, K2, Orgel, 1. Preis

Darüber hinaus wurden folgende Sonderpreise vergeben:

Alma Unseld, 9d, Gesang, Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musiklieben im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert

David Carl Heinz, 9d, Klavier, Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musiklieben im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert

Alma Unseld, 9d, Gesang, Sonderpreis der Jury, gestiftet vom Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert

David Carl Heinz, 9d, Klavier, Sonderpreis der Jury, gestiftet vom Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert

Cambridge Certificate of Advanced English

Despite the difficult circumstances of distance learning and several cancellations of the actual exam, seven of our K2 students were finally able to sit the Cambridge Advanced English exam in March. Every single one of them did very well and most even managed to reach language level C2 (Common European Framework of Reference for Languages) which is excellent since it shows their amazingly high level of proficiency in English. 

Therefore, congratulations to David Suchomski, Lucas-Daniel Armbruster, Amin Mourad, Noel Doodeman, Sarah Zeyer, Amelie Hölzer and Ronja Roth

Text and picture: Marie Wohlwend and Christina Küchel

1 2 3 4