Pangea-Wettbewerb

Pangeawettbewerb – Zwischenrunde

Für die Zwischenrunde des Pangeawettbewerbs hatten sich 23 Schülerinnen und Schüler unserer Schule qualifiziert (siehe früheren Artikel). Von den 21, die dann auch tatsächlich online teilgenommen haben, kamen acht unter die TOP50 ihrer Altersklasse bundesweit! Es sind dies: Guanyue Luca aus der 5b, Lara und Moana aus der 5d, Viola (6c), Jonathan (7b), Jiamin (8b), Svea (9b) und Alexandra (9c). Sie wären berechtigt, an der Finalrunde teilzunehmen, die aber coronabedingt auch dieses Jahr leider wieder ausfällt.

Trotzdem dürfen sich die Schülerinnen und Schüler über diesen tollen Erfolg freuen!

Text: Gabriele Möhler

Mathe-Olympiade

So viele Preisträger bei der Mathe-Olympiade wie noch nie

Die Mathematik-Olympiade für die Klassen 5 bis 13 gehört zu den traditionsreichsten Schülerwettbewerben. Die Lösung der nicht alltäglichen Aufgaben erfordert vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und den kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Die Regionalrunde fand bereits am 13.11.2021 online als Hausaufgabenklausur statt. Nun kamen endlich die lang ersehnten Urkunden und Preise an der Schule an.

Wir haben in diesem Jahr 19 (!) Preisträger und Preisträgerinnen: Einen Anerkennungspreis bekamen Xuan und Clara aus der 5d, Tim (6a), Konstantin (6b), Malte (7b), Hongxuan (7c), Maxime und Melody aus der K2. Einen dritten Preis erhielten Johann (6b), David (6c), Jonathan (7b), Benedicte (8c), Alexandra (9c) und Peining (K2); einen zweiten Daniel (5b), Robert (5d), der sogar die Aufgaben der 6. Klasse bearbeitete, Floria (6d) und Dominik (8a); einen ersten Preis erhielt Jiamin aus der 8b. 

Viele dieser Schülerinnen und Schüler sind – was Wettbewerbe angeht – keine Unbekannten an unserer Schule; sie machen bei verschiedenen Wettbewerben immer wieder sehr erfolgreich mit. Darüber freuen wir uns sehr. 

Frau Lumpp, unsere Schulleiterin, lobte die Schülerinnen und Schüler sehr für ihr Engagement und überreichte stolz die Urkunden und Buchpreise.

Text: Gabi Möhler
Bild: C.Fleckenstein

Bolyai-Wettbewerb

Große und erfolgreiche Beteiligung unserer Schülerinnen und Schüler am Bolyai-Wettbewerb

Die Beteiligung am Bolyai-Wettbewerb, einem mathematischen Teamwettbewerb, hat an unserer Schule inzwischen Tradition. Viele unserer Schülerinnen und Schüler fragen schon danach, andere Teams kommen dank der Werbung der Mathematiklehrkräfte neu hinzu. In diesem Jahr konnten wir 33 Teams aus allen Klassenstufen anmelden. Drei davon erhielten Preise, d.h. sie waren unter den sechs besten Teams aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland.

Luca und Silas, die „MatheNinjas“ aus der 5b erreichten gleich bei ihrer ersten Teilnahme, und obwohl sie nur zu zweit waren, den fünften Platz. „Einsteins Enten“ (Alexandra, Ida, Lisa und Nathalie), die ein klassenübergreifendes Team aus 9b und 9c bildeten, wurden dritter in ihrer Klassenstufe.

„Die kleinen Mathematiker“ (Jonathan, Johannes, Benjamin und Henri) aus der 7b nahmen bereits zum dritten Mal in der gleichen Besetzung teil. Vor zwei Jahren wurden sie zweiter, vergangenes Jahr sogar erster. In diesem Jahr wollten sie natürlich wieder mit vorne dabei sein. Am Wettbewerbstag trugen sie ihre T-Shirts, die sie im Jahr davor bekommen hatten, und warteten danach ungeduldig auf die Ergebnisse: Sie freuten sich riesig, als sie erfuhren, dass sie wieder den ersten Platz bekommen hatten.

Unsere Schulleiterin, Frau Lumpp, gratulierte den Preisträgern sehr herzlich, lobte ihr Engagement und überreichte die Urkunden und Preise. Mit den Preisträgern freuten sich auch die jeweiligen Mathematiklehrkräfte.

Text: Gabriele Möhler
Bild: Jochen Wilms

Landeswettbewerb Mathematik

Sechs Preisträger bei der 1. Runde des Landeswettbewerbs Mathematik

Der Landeswettbewerb Mathematik ist neben dem Bundeswettbewerb und der Mathematikolympiade einer der ältesten Mathematikwettbewerbe. Er wird als Hausaufgabenwettbewerb durchgeführt, d.h. die Schülerinnen und Schüler haben ein paar Wochen Zeit, um die sehr anspruchsvollen Aufgaben zu Hause zu lösen und jeden Lösungsschritt genau zu begründen. In der ersten Runde ist auch Gruppenarbeit (bis zu drei Mitgliedern) zugelassen.

Wir freuen uns, dass sechs Schülerinnen und Schüler unserer Schule unter den Preisträgern sind: Jonathan (Klasse 7b) und Damian (Klasse 10c) erhielten einen ersten Preis, Alexandra (Klasse 9c) einen zweiten. Alle drei waren auch schon in den vergangenen Jahren und bei anderen Wettbewerben erfolgreich.

Jiamin (Klasse 8b) bildete mit einer Freundin eine Gruppe und erreichte einen ersten Platz, Janne und Clara aus der 10c zusammen einen zweiten..

Wir gratulieren allen Preisträgern ganz herzlich zu dieser tollen Leistung und wünschen viel Erfolg bei der zweiten Runde.

Text: Gabriele Möhler
Bilder: C.Fleckenstein

Mathe im Advent

24 Schülerinnen und Schüler erfolgreich bei „Mathe im Advent“

In diesem Schuljahr beteiligten sich wieder viele Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb „Mathe im Advent“ und lösten 24 Tage lang mathematische Knobelaufgaben. Oft wurde auch in der Schule lebhaft über die Aufgaben und deren Lösungen diskutiert.

Vierundzwanzig von ihnen erreichten die volle oder beinahe volle Punktzahl; besonders eifrig waren dabei unsere Achtklässler. Viele von ihnen haben bereits in den vergangenen drei Schuljahren erfolgreich mitgemacht. Als Belohnung bekommen folgende Schülerinnen und Schüler einen kleinen Preis von der Schule: Carla und Laurenz aus der 5a, Daphne aus der 5c, Tudor, Valentin, Lara und Gabriel aus der 5d, Noah und Linda (6b), Jubal (7a), Jonathan und Malte (7b), Naemi (8a), Jiamin und Jakob (8b), Lotte und Kalle (8c), Leo, Karl, Simon und Jonathan (8d), Charlotte F. und Charlotte M.-C. (8e) und Alexandra (9c). 

Wir gratulieren euch herzlich zu eurer erfolgreichen Teilnahme und freuen uns, wenn ihr auch weiterhin bei Wettbewerben dabei seid.

Pangeawettbewerb-online

Auch der Pangeawettbewerb konnte in diesem Jahr leider nur online durchgeführt werden, Zwischenrunde und Finalrunde entfielen wie bereits letztes Jahr. Deshalb haben sich auch nur 24 SuS unserer Schule angemeldet. 

Aber acht von ihnen waren unter den TopHundert ihrer Altersklasse. Es sind dies: Floria und Viola (Klasse 5), Gabriela (Klasse 4, zukünftige Klasse 5), Jonathan und Julia (Klasse 6), Linus (Klasse 7), Alexandra und Yisong (Klasse 8). 

Toll, dass ihr trotzdem mitgemacht habt! Herzlichen Glückwunsch!

Text: Gabriele Möhler

Mathematik Wettbewerb

Die erste Runde dieses anspruchsvollen Wettbewerbs ist abgeschlossen und wieder finden wir unter den Preisträgern Schülerinnen und Schüler des Helmholtz-Gymnasiums. Peining Zhang erhielt einen zweiten Preis, Melody und Maxime Gemünd (alle K1) erreichten wie im vergangenen Jahr einen Anerkennungspreis. 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Leistungen!

Text: Gabriele Möhler

Zehn Preisträger bei der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade

Die Regionalrunde der 60. Mathematik-Olympiade in Baden-Württemberg fand am 14. November 2020 statt. Der Wettbewerb wurde aufgrund der Corona-Pandemie als Hausaufgabenwettbewerb unter Klausurbedingungen durchgeführt. Da die Schulen seit der Auswertung der Arbeiten geschlossen waren, wurden die Urkunden und Preise erst jetzt verschickt.

Trotz dieser ungewohnten Situation beteiligten sich wieder Schülerinnen und Schüler unserer Schule; zehn gewannen einen Preis:

Es gab insgesamt 28 erste Preise, drei davon gingen an Schüler unserer Schule: Floria (Klasse 5), Robert (zukünftige Klasse 5!) und Elias (Klasse 10). Einen zweiten Preis erhielten David, ebenfalls aus Klasse 5, und Benedicte aus Klasse 7. Diese fünf Schüler erhielten außer einer Urkunde auch ein Buch.

Außerdem gab es vier dritte Preise für Johann (Klasse 5), Malte und Konstantin (Klasse 6), Peining (Jahrgangsstufe 1) und einen Anerkennungspreis für Maxime, auch Jahrgangsstufe 1.

Unsere Schulleiterin Frau Lumpp, die die Urkunden und Preise überreichte, lobte die Schülerinnen und Schüler für ihr zusätzliches Engagement und beglückwünschte sie zu ihrem tollen Erfolg.

Text: Gabriele Möhler
Bild: Jochen Wilms

Bolyai-Wettbewerb

Großartige Erfolge beim Bolyai-Wettbewerb – ein Team ist Finalteilnehmer

Wir freuen uns, dass der Bolyai-Wettbewerb, ein internationaler Mathematik-Teamwettbewerb, jedes Jahr größeren Anklang findet: In diesem Jahr beteiligten sich 32 Teams aus verschiedenen Klassenstufen unserer Schule, obwohl eine zusätzliche Herausforderung darin bestand, dass der Wettbewerb online durchgeführt werden musste. 

Die “Kleinen Mathematiker” (Benjamin, Johannes, Jonathan und Henri) aus der Klasse 6 b erreichten von insgesamt 69 Teams, die aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Start waren, den großartigen 1. Platz (im vergangenen Jahr erreichte das Team in leicht veränderter Besetzung den 2. Platz). Das Team “Mathemathemathematiker” (Kalle, Linus, Benedicte und Lea) aus der 7 b durfte sich über den 4. Platz freuen.

Zwei Achtklässler unserer Schule (Soriana und Emilio) traten in einem Team des Hectorseminars an und erreichten ebenfalls den 4. Platz in ihrer Klassenstufe und Bundeslandgruppe. 

Peining Zhang aus der K1 bildete wieder mit Levente Hartstang, Matthias Kopp und Jimmy Weissert aus der K2 des Markgrafengymnasiums ein Team. Im vergangenen Jahr belegten sie den 6. Platz, in diesem Jahr sogar den 1. Platz von allen Bundesländergruppen. Sie sind nun eingeladen zum internationalen Finale, das, wenn die Pandemie dies zulässt, am 26. und 27. Juni in Budapest stattfindet. Eine sehr erfolgreiche Kooperation zweier Gymnasien!

Aber auch die Platzierungen der anderen Teams können sich sehen lassen. 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrem guten Abschneiden und wünschen unseren Finalteilnehmern viel Erfolg! 

Text und Bilder: Gabi Möhler

Zwölf Preisträger bei der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade

So viele Preisträger hatten wir noch nie bei der Mathematik-Olympiade, einem der traditionsreichsten Schülerwettbewerben für die Klassen 5 – 13.

Erste Preise gewannen Étienne (Klasse 5), Benedicte und Dominik ( Klasse 6) und einen zweiten Preis Jonathan, ebenfalls aus Klasse 5. Diese vier Schüler erhielten außer einer Urkunde auch ein Buch über Primzahlen.

Außerdem gab es zwei dritte Preise für Lenya (Klasse 5) und Lennart (Klasse 8) und sechs Anerkennungspreise für Malte (Klasse 5), Jiamin (Klasse 6), Emilio und Yisong (Klasse 7), Elias (Klasse 9) und Melody (Klasse 10).

Wir freuen uns, dass so viele Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassenstufen unserer Schule erfolgreich waren und gratulieren ganz herzlich!

1 2 3 4