Pangeawettbewerb-online

Auch der Pangeawettbewerb konnte in diesem Jahr leider nur online durchgeführt werden, Zwischenrunde und Finalrunde entfielen wie bereits letztes Jahr. Deshalb haben sich auch nur 24 SuS unserer Schule angemeldet. 

Aber acht von ihnen waren unter den TopHundert ihrer Altersklasse. Es sind dies: Floria und Viola (Klasse 5), Gabriela (Klasse 4, zukünftige Klasse 5), Jonathan und Julia (Klasse 6), Linus (Klasse 7), Alexandra und Yisong (Klasse 8). 

Toll, dass ihr trotzdem mitgemacht habt! Herzlichen Glückwunsch!

Text: Gabriele Möhler

Mathematik Wettbewerb

Die erste Runde dieses anspruchsvollen Wettbewerbs ist abgeschlossen und wieder finden wir unter den Preisträgern Schülerinnen und Schüler des Helmholtz-Gymnasiums. Peining Zhang erhielt einen zweiten Preis, Melody und Maxime Gemünd (alle K1) erreichten wie im vergangenen Jahr einen Anerkennungspreis. 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Leistungen!

Text: Gabriele Möhler

Zehn Preisträger bei der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade

Die Regionalrunde der 60. Mathematik-Olympiade in Baden-Württemberg fand am 14. November 2020 statt. Der Wettbewerb wurde aufgrund der Corona-Pandemie als Hausaufgabenwettbewerb unter Klausurbedingungen durchgeführt. Da die Schulen seit der Auswertung der Arbeiten geschlossen waren, wurden die Urkunden und Preise erst jetzt verschickt.

Trotz dieser ungewohnten Situation beteiligten sich wieder Schülerinnen und Schüler unserer Schule; zehn gewannen einen Preis:

Es gab insgesamt 28 erste Preise, drei davon gingen an Schüler unserer Schule: Floria (Klasse 5), Robert (zukünftige Klasse 5!) und Elias (Klasse 10). Einen zweiten Preis erhielten David, ebenfalls aus Klasse 5, und Benedicte aus Klasse 7. Diese fünf Schüler erhielten außer einer Urkunde auch ein Buch.

Außerdem gab es vier dritte Preise für Johann (Klasse 5), Malte und Konstantin (Klasse 6), Peining (Jahrgangsstufe 1) und einen Anerkennungspreis für Maxime, auch Jahrgangsstufe 1.

Unsere Schulleiterin Frau Lumpp, die die Urkunden und Preise überreichte, lobte die Schülerinnen und Schüler für ihr zusätzliches Engagement und beglückwünschte sie zu ihrem tollen Erfolg.

Text: Gabriele Möhler
Bild: Jochen Wilms

Bolyai-Wettbewerb

Großartige Erfolge beim Bolyai-Wettbewerb – ein Team ist Finalteilnehmer

Wir freuen uns, dass der Bolyai-Wettbewerb, ein internationaler Mathematik-Teamwettbewerb, jedes Jahr größeren Anklang findet: In diesem Jahr beteiligten sich 32 Teams aus verschiedenen Klassenstufen unserer Schule, obwohl eine zusätzliche Herausforderung darin bestand, dass der Wettbewerb online durchgeführt werden musste. 

Die “Kleinen Mathematiker” (Benjamin, Johannes, Jonathan und Henri) aus der Klasse 6 b erreichten von insgesamt 69 Teams, die aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Start waren, den großartigen 1. Platz (im vergangenen Jahr erreichte das Team in leicht veränderter Besetzung den 2. Platz). Das Team “Mathemathemathematiker” (Kalle, Linus, Benedicte und Lea) aus der 7 b durfte sich über den 4. Platz freuen.

Zwei Achtklässler unserer Schule (Soriana und Emilio) traten in einem Team des Hectorseminars an und erreichten ebenfalls den 4. Platz in ihrer Klassenstufe und Bundeslandgruppe. 

Peining Zhang aus der K1 bildete wieder mit Levente Hartstang, Matthias Kopp und Jimmy Weissert aus der K2 des Markgrafengymnasiums ein Team. Im vergangenen Jahr belegten sie den 6. Platz, in diesem Jahr sogar den 1. Platz von allen Bundesländergruppen. Sie sind nun eingeladen zum internationalen Finale, das, wenn die Pandemie dies zulässt, am 26. und 27. Juni in Budapest stattfindet. Eine sehr erfolgreiche Kooperation zweier Gymnasien!

Aber auch die Platzierungen der anderen Teams können sich sehen lassen. 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrem guten Abschneiden und wünschen unseren Finalteilnehmern viel Erfolg! 

Text und Bilder: Gabi Möhler

Zwölf Preisträger bei der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade

So viele Preisträger hatten wir noch nie bei der Mathematik-Olympiade, einem der traditionsreichsten Schülerwettbewerben für die Klassen 5 – 13.

Erste Preise gewannen Étienne (Klasse 5), Benedicte und Dominik ( Klasse 6) und einen zweiten Preis Jonathan, ebenfalls aus Klasse 5. Diese vier Schüler erhielten außer einer Urkunde auch ein Buch über Primzahlen.

Außerdem gab es zwei dritte Preise für Lenya (Klasse 5) und Lennart (Klasse 8) und sechs Anerkennungspreise für Malte (Klasse 5), Jiamin (Klasse 6), Emilio und Yisong (Klasse 7), Elias (Klasse 9) und Melody (Klasse 10).

Wir freuen uns, dass so viele Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassenstufen unserer Schule erfolgreich waren und gratulieren ganz herzlich!

Helmholtzschüler erfolgreich beim Landeswettbewerb Mathematik

Bei der ersten Runde des Landeswettbewerbs erreichten Damian Weismann (8 c) und Peining Zhang (10 b) einen ersten Preis, Yisong Tian einen zweiten Preis. Alle drei freuten sich über eine Urkunde und ein Buch und insbesondere die Berechtigung, an der zweiten Runde teilnehmen zu dürfen. Wir wünschen viel Erfolg!

Simon Bundschuh aus der fünften Klasse gelang es, eine Aufgabe komplett richtig zu lösen und aufzuschreiben. Er bekam dafür von der Schule einen kleinen Anerkennungspreis.

Yisong (Felix) Tian gewinnt den 1. Preis beim Pangea-Wettbewerb

Wie bereits berichtet schafften es16 SuS unserer Schule, die Zwischenrunde des Pangea-Wettbewerbs zu erreichen. Um zum Regionalfinale zugelassen zu werden, muss sich der Teilnehmer auf einem der ersten 10 Plätze in den Regionen (bei uns Baden-Württemberg) befinden. Dies gelang Felix aus der Klasse 6b.

In diesem Jahr wurden am Samstag, den 08.06.2019 bundesweit sechs Regionalfinalveranstaltungen durchgeführt – alle zur gleichen Zeit. Felix trat in Ludwigsburg an und gewann sowohl das Regionalfinale als auch den 1. Platz bundesweit, d.h. er setzte sich gegen 59 weitere mathematisch hochbegabte SuS seiner Klassenstufe durch!

Eine grandiose Leistung, zu der wir ihm ganz herzlich gratulieren!

Bundeswettbewerb Mathematik

Wieder beteiligten sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule erfolgreich beim Bundeswettbewerb Mathematik: In der ersten Runde erhielt Peining Zhang (Kl. 9b) einen dritten Preis, Melody Gemünd (Kl. 9b) und Maxime Gemünd (Kl. 9c) einen Anerkennungspreis.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und viel Erfolg in der 2. Runde!

Das Känguru am Helmholtz

Am dritten Donnerstag im März war wieder Kängurutag; 266 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen unserer Schule nahmen am Wettbewerb teil. Mitte Mai kamen endlich mit der Post zwei große, schwere Pakete mit Geschenken und Preisen. Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde, ein Heft mit den Aufgaben und Lösungen für verschiedene Klassenstufen und einen Qwürfel, der begeistert entgegengenommen und gleich ausprobiert wurde.

47 SuS erhielten zusätzlich einen Preis. Es gab 19 dritte Preise, 13 zweite und 15 erste. Über einen 1. Preis freuten sich  Philipp Ton (5a), Jakob Herzog und Benedicte Stadler (5b), Simon B., Merle Riemann und Jonathan Thümmler (5d), Yinna Qu (5e), Soriana Afonina und Emilio Craff Castillo (6a), Svea Kraska (6b), Alexandra Ang (6d), Damian Weismann (7b), Benjamin K. und Toni Schäfer (8d) sowie Peining Zhang (9b). Damian und Svea bekamen zusätzlich ein T-Shirt für den größten Kängurusprung an unserer Schule.

Alle Preisträger freuten sich über die schönen Spiele oder Bücher.

Große Beteiligung von Helmholtzschülerinnen und -schülern

Zum zweiten Mal nahm das Helmholtz-Gymnasium am Pangea-Wettbewerb teil, einem dreigliedrigen Mathewettbewerb für die Klassen 3 bis 10, in diesem Jahr mit 116 Teilnehmern! An der Vorrunde beteiligten sich bundesweit 100685 SuS. Nur 4449 davon sind berechtigt, an der Zwischenrunde teilzunehmen. Von unserer Schule schafften es 16 SuS, die Zwischenrunde zu erreichen (also prozentual wesentlich mehr als im Bundesdurchschnitt).

Es sind dies: Luis Alsaoub-López, Nelly Hartmann, Jakob Herzog, Mira Koch, Naemi Maier, Benedicte Stadler, Laurenz Straub (Klasse 5), Alexandra Ang, Svea Kraska,Theodor Steffek, Yisong Tian (Klasse 6), Luca Franz, Maxime Gemünd, Peining Zhang (Klasse 9), Hugo Hartwig und David Suchomski (Klasse 10).

Wir freuen uns sehr über den Nachwuchs an Schülerinnen und Schülern, die Interesse an Mathematik haben und auf diesem Gebiet sehr begabt sind. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

1 2 3