3.Streamingkonzert am 19.06.2021 um 19 Uhr

Wir freuen uns, ein weiteres Streamingkonzert aus dem Helmholtz-Gymnasium ankündigen zu können: am Samstag, den 19.06.2021, werden erneut Schülerinnen und Schüler des Musikgymnasiums Karlsruhe für Sie spielen. Dabei sein werden auch einige Beiträge von den diesjährigen PreisträgerInnen vom Bundeswettbewerb “Jugend musiziert”. Das Konzert soll aber auch daran erinnern, dass wir eigentlich genau an diesem Tag im Karlsruher Tollhaus mit allen Ensembles der Schule das 50-jährige Jubiläum unseres Musikzuges feiern wollten, das ja aus sattsam bekannten Gründen nun leider nicht hatte sollen sein. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Konzert über einen Link auf unserer Homepage besuchen würden, bevor es dann im September hoffentlich wieder ganz real mit leibhaftigen MusikerInnen und leibhaftigem Publikum losgehen wird!

Hans-Jochen Stiefel

P.S. Wie immer wird der Link zum Konzert erst ganz kurz vor Konzertbeginn auf dieser Seite zur Verfügung gestellt.

StreamingkonzertPlakat19062021pdf

Und wie immer zum Schluss noch das Programm des Abends.

Benjamin Britten – THE TURN OF THE SCREW

Tolle Nachrichten erreichen uns aus Brüssel: dort steht gerade seit mehreren Wochen unsere Schülerin Katharina Bierweiler auf der Bühne der Opéra La Monnaie und probt unter der musikalischen Leitung von Ben Glassberg und der Regie von Andrea Breth Benjamin Brittens Oper „THE TURN OF THE SREW“. Katharina singt dort die Rolle der Flora – und das immerhin in einem der renommiertesten Opernhäuser weltweit! Am Donnerstag, den 29.April soll um 20:30 Uhr Premiere sein – unter den aktuellen Corona-Bedingungen natürlich leider nur im Live-Stream. Außer Katharina ist übrigens noch ein weiterer Helmholtz-Schüler, Thomas Heinen, an der Brüsseler Produktion beteiligt. Er singt – alternierend mit Henri de Beauffort- Floras Bruder Miles und wird außerdem auch auf der vom Theater produzierten CD zu hören sein. Sowohl Katharina als auch Thomas sind sängerisch in der inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus renommierten Karlsruher Singschule Cantus Juvenum groß geworden, die die beiden auch nach Brüssel vermittelt hat und dort betreut. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

Der Link für die Aufführung steht bis zum 06.05.2021 auf der Webseite des Theaters zur Verfügung. Eine Eintrittskarte, die wohl bis einschließlich 06.05. den Zugriff auf das Streaming ermöglicht, kostet 10 € und ist auf der Webseite des Opernhauses erhältlich.

Hier ist der Link der Webseite: https://www.lamonnaie.be/en/program/1607-the-turn-of-the-screw

oder auch direkt zu den Tickets. https://tickets.demunt.be/en/saleflow/event/6f1f96e2-6a9b-eb11-80bf-005056844c98/auto/area/2d26b2bf-2d57-eb11-89f0-0050568415e3/select

Das Probenphoto zeigt Katharina Bierweiler als Flora in der Brüsseler Neuproduktion von Benjamin Brittens Oper “The turn of the srew” (Copyright Bernd Uhlig)

Und zum krönenden Abschluss der Zeitungsartikel: BNN Artikel vom 29.04.2021

Känguru-Wettbewerb

Der Känguru-Wettbewerb fand dieses Jahr unter erschwerten Bedingungen statt, bei uns an der Schule online. Das war gerade für die neuen Schülerinnen und Schüler eine Herausforderung. Trotzdem hatten wir 96 Teilnehmer (davon 24 aus den fünften Klassen), die mitgemacht und ihre Ergebnisse eingetragen haben. Sie alle bekamen eine Urkunde mit ihrer erreichten Punktzahl und ein Knoten-Puzzle.

Sehr erfreulich ist außerdem, dass es zehn Preisträger gab: Über einen ersten Preis freuten sich Julia und Jonathan aus der Klasse 6b, die die volle Punktzahl erreichten und außer einem schönen Spiel noch ein Känguru-T-Shirt bekamen. Einen zweiten Preis erhielt Yisong (8c), der an unserer Schule, was Preise bei Mathematikwettbewerben angeht, schon bekannt ist. Dritte Preise gingen an Erik (5a), Lucia und Johann (5b), Jamal (6a), Jiamin (7b), Konrad (7e) und Alexandra (8c).

Herzlichen Glückwunsch an alle, besonders natürlich an die Preisträger.

Text und Bild: Gabi Möhler

Preisträger im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Trotz der massiven pandemiebeschränkten Einschränkungen im kulturellen Bereich wurde der Wettbewerb „Jugend musiziert“ durchgeführt. Allerdings in digitaler Form. So haben sich viele unserer Schülerinnen und Schüler nicht nur bestens musikalisch vorbereitet, sondern hatten auch noch die technischen Belange der Aufnahme zu beachten, bei der sie z.T. von Eltern und ihren Instrumental- und VokallehrerInnen unterstützt wurden. Der Aufwand hat sich in jedem Fall gelohnt. Ein sichtbares Zeichen dafür ist die große Anzahl an Preisträgerinnen und Preisträgern auch aus den Reihen unserer Helmholtzschülerschaft. Wir gratulieren zu den Erfolgen und wünschen den Weitergeleiteten viel Erfolg beim Bundeswettbewerb!

Viola Ang, 5c, 1. Platz mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Johanna Hochschild, 5c, 1. Platz, Weiterleitung (Duo vierhändig)
Marina Hristova, 5d, Gitarre, 1. Preis mit Weiterleitung

Leon Poberewski, 6b, Gitarre, 1. Preis

Sophie Luise Scherer, 6d, Horn, 1. Preis mit Weiterleitung

Ida Wissmann, 6d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Nuria Bauer, 7d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Nuria Bauer, 7d, Gesang, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Charlotte Mac-Carty, 7d, Oboe, 1. Preis mit Weiterleitung

Anna Mai Johannsen, 7d, Oboe. 1. Preis mit Weiterleitung

Tara Priemer, 7d, Klarinette, 2. Preis

Merle Riemann, 7d, Violoncello, 2. Preis (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Vanessa Stößer, 7d, Klavier, 2. Preis (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Vanessa Stößer, 7d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier und ein Blasinstrument)

Lukas Maria Schäuble, 7e, Gitarre, 2. Preis

Roman Unzer, 7e, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Alexandra Ang, 8c, 1. Preis mit Weiterleitung, (Duo Klavier vierhändig)

Alida Katharina Hitzeroth, 8d, Klavier, 1. Preis, (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Sarah Hanyue Wang, 8d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Sarah Hanyue Wang, 8d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Leonie Fischer, 9d, Horn, 1. Preis mit Weiterleitung

David Carl Heinz, 9d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Kunstlied)

Katharina Seeger, 9d, Querflöte, 1. Preis mit Weiterleitung

Alma Unseld, 9d, Gesang, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Knut Hartwig, 10d, Orgel, 1. Preis mit Weiterleitung

Knut Hartwig, 10d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier mit dem Streichinstrument Violine)

Knut Hartwig, 10d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier mit dem Streichinstrument Cello)

Paul von Kattchee, 10d, Violine, 1. Preis (Duo Klavier mit einem Streichinstrument)

Julian Siebert, 10d, Cello, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Leonie Steppe, 10d, Gesang, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Leonie Steppe, 10d, Horn, 1. Preis mit Weiterleitung

Camille Thomas, 10d, Kontrabass, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Matthias Ziob, 10d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier und ein Blasinstrument)

Katharina Bierweiler, K1, Gesang, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Maxime Gemünd, K1, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Melody Gemünd, K1, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Philipp Hennig, K2, Orgel, 1. Preis mit Weiterleitung

Anton Hübner, K2, Fagott, 1. Preis

Etienne Thomas, K2, Horn, 1. Preis mit Weiterleitung

Bolyai-Wettbewerb

Großartige Erfolge beim Bolyai-Wettbewerb – ein Team ist Finalteilnehmer

Wir freuen uns, dass der Bolyai-Wettbewerb, ein internationaler Mathematik-Teamwettbewerb, jedes Jahr größeren Anklang findet: In diesem Jahr beteiligten sich 32 Teams aus verschiedenen Klassenstufen unserer Schule, obwohl eine zusätzliche Herausforderung darin bestand, dass der Wettbewerb online durchgeführt werden musste. 

Die “Kleinen Mathematiker” (Benjamin, Johannes, Jonathan und Henri) aus der Klasse 6 b erreichten von insgesamt 69 Teams, die aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Start waren, den großartigen 1. Platz (im vergangenen Jahr erreichte das Team in leicht veränderter Besetzung den 2. Platz). Das Team “Mathemathemathematiker” (Kalle, Linus, Benedicte und Lea) aus der 7 b durfte sich über den 4. Platz freuen.

Zwei Achtklässler unserer Schule (Soriana und Emilio) traten in einem Team des Hectorseminars an und erreichten ebenfalls den 4. Platz in ihrer Klassenstufe und Bundeslandgruppe. 

Peining Zhang aus der K1 bildete wieder mit Levente Hartstang, Matthias Kopp und Jimmy Weissert aus der K2 des Markgrafengymnasiums ein Team. Im vergangenen Jahr belegten sie den 6. Platz, in diesem Jahr sogar den 1. Platz von allen Bundesländergruppen. Sie sind nun eingeladen zum internationalen Finale, das, wenn die Pandemie dies zulässt, am 26. und 27. Juni in Budapest stattfindet. Eine sehr erfolgreiche Kooperation zweier Gymnasien!

Aber auch die Platzierungen der anderen Teams können sich sehen lassen. 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrem guten Abschneiden und wünschen unseren Finalteilnehmern viel Erfolg! 

Text und Bilder: Gabi Möhler

Fit4future Teens

Was ein Stress! – Sportkurs s3 der Kursstufe 1 hat sich mit dem Thema „Stress und Stressbewältigung“ auseinandergesetzt 

Wer kennt es nicht?! Druck in der Schule, in der Familie, in der Freizeit – viele Jugendliche und Erwachsene klagen immer häufiger mal über Stress. Gerade in diesen Zeiten von COVID-19 steigt der Stresslevel nochmal besonders an. Das zweijährige Projekt der DAK „fit4future Teens“, welches ein Gesundheits- und Präventionsprogramm ist, bietet eine Lösung und begleitet unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 und 2 des Helmholtz-Gymnasiums Karlsruhe, Lehrkräfte sowie auch Eltern seit Oktober 2020, um Stress in der Schule und im Alltag zu begegnen. 

Fit4future Teens steht unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Die Ziele der zweijährigen Initiative sind gesundheitsrelevante Verhaltensweisen zu fördern sowie die Schaffung einer gesunden Lebenswelt Schule. Hierbei sollen die Lebensgewohnheiten und Lebensstile von Jugendlichen und jungen Erwachsenen nachhaltig positiv beeinflusst und bestenfalls geändert werden. Als ganzheitliches Programm bietet es Maßnahmen in den Bereichen Stressbewältigung, ausgewogene Ernährung und Bewegung an, z. B. eine Toolbox mit Übungsbeispielen für Bewegungspausen oder eine fit4future-Box mit hochwertigen Spiel- und Sportgeräten für den Einsatz im Sportunterricht, in der Schule für Bewegungspausen oder vielleicht sogar bald in einer AG. Außerdem gibt es zahlreiche Anregungen u.a. in Form eines Blogs, Podcasts, Lernvideos und Talks auf der Webseite. Als kleinen Vorgeschmack sind Rezepte für einen gesunden Alltag angegeben und Dokumentationsvorlagen, um z.B. einen SMART-Check oder Lernplan zu erstellen. Viele hilfreiche und unterstützende Elemente werden geboten, um während und auch nach der „Fernlernunterrichtszeit“ mit Stressoren umzugehen. 

Genau hier hat die Unterrichtseinheit „Stress- Was ist das überhaupt?“ angesetzt. Der Kurs s3 bei Herrn Schwarzwälder hat sich mit diesem Thema auseinandergesetzt und es kamen viele kreative Präsentationen zum Vorschein, von denen wir Ihnen hier ein paar vorstellen möchten. 

Was ist Stress genau und wie wirkt sich Stress auf meinen Körper aus, was kann ich dagegen tun?

Hier ein Erklärvideo von Lucia Witscher und Ruth Klages Stress, was ist das und was macht das mit mir? (einfach auf den roten Text klicken)…

… sowie zwei Podcasts zum Thema Sport und Stress: einmal von Carlota Siebels und Katarina Toroman Sport und Stress und von Unbekannt Sport und Stress

Das Video ist von Maja Reichert. Um das Video anzuschauen, klickt Ihr einfach auf den roten Text: Stress und Stressbewältigung

Das Plakat ist von Nea Zahorsky und Emilia Merkel.

01-Kreativitaetsaufgabe_ueberarbeitet

Wettbewerb “Mathe im Advent”

Wieder große Beteiligung bei „Mathe im Advent“

Auch in diesem Schuljahr beteiligten sich viele unserer Schülerinnen und Schüler bei „Mathe im Advent“ und lösten vom ersten bis zum 24. Dezember jeden Tag eine Knobelaufgabe. Da mittendrin der Lockdown begann, war es besonders schwierig, an das Lösen der Aufgaben zu denken und durchzuhalten. Außerdem konnten die Lösungen dann nicht in der Schule mit anderen diskutiert werden.

Trotzdem haben sechzehn Schülerinnen und Schüler ihren Lehrern anhand der erhaltenen Urkunde gezeigt, dass sie alle 24 Punkte erreicht haben. Dies waren Noah, Linda und Johann aus der 5b, Jubal aus der 6a, Jonathan und Johannes K. aus der 6b, Emil, Kilian, Mira Koch, Benedicte Stadler, Jakob Herzog, Lennard Leschinger, Linus Neumann, Kalle Wiezorke, Naemi Maier aus der 7b und Antonio Craff Castillo aus der 7c. Die meisten der Sechst- und Siebtklässler waren bereits im vergangenen Jahr erfolgreich dabei.

Wir freuen uns sehr über eure erfolgreiche Teilnahme und belohnen euch mit einem kleinen Preis.

Text und Bild: Frau Möhler

Kultusministerium überreicht Auszeichnung

Wir haben es geschafft!  Das Helmholtz gehört zum noch recht erlesenen Kreis der Fahrradfreundlichen Schulen in Baden-Württemberg. D.h., dass wir verschiedene Kriterien hinsichtlich der Fahrradfreundlichkeit erfüllt und die erforderliche Punktzahl erreicht haben. Neben Fahrradständern, einem Radwegeplan, einer Fahrradwerkstatt, ausgebildeten Verkehrsmentoren, Packtaschen für Wandertage und vielen weiteren schon erfüllten Bausteinen sind viele Beteiligte immer weiter auf der Suche, wie unsere Schule immer noch ein bisschen fahrradfreundlicher werden kann. Falls ihr noch Ideen habt, schreibt eure Vorschläge gerne an schickl@helmholtz-karlsruhe.de.
Text und Bilder: Axel Schickl

Klasse 6d Fahrradtour
Verkehrsmentoren beim Infotag 2019

Unser Weihnachtsmann

Die 4 bereits geplanten weihnachtlichen Mottotage 2020 der SMV des Helmholtz-Gymnasium mussten leider auf Grund von Corona etwas verkürzt werden. Doch mit vereinten Kräften konnte die gesamte Schule in festliche Weihachtsstimmung versetzt werden. Viele SchülerInnen freuten sich über den Schlafanzug- und Weihnachtsmützen – Tag. Es war wunderschön die vielen roten Köpfe im Pausenhof zu sehen. In den mit Lichterketten geschmückten Lichthöfen wurde über Musikboxen Weihnachtsmusik gespielt und als große Weihnachtsüberraschung besuchte der Weihnachtsmann die einzelnen Klassen. Unser Stellvertretender Schulleiter Herr Laßmann hatte sich dazu in Schale geworfen, beglückte die Klassen mit einem Gedicht und verteilte Süßigkeiten. Natürlich wurden bei der gesamten Aktion Abstände streng eingehalten und die Hygieneregeln befolgt. Es war ein wunderschöner letzter Schultag, bei dem trotz Corona Edition weihnachtliche Stimmung verbreitet werden konnte.

Die SMV wünscht allen Frohe Weihnachten, Schöne Ferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Eva Hüntrup (K1) und  Lina Gaucke (K1), die fleißigen Helferinnen vom Weihnachtsmann

Der Weihnachtsmann und seine fleißigen Helferinnen

aufmerksame Zuhörer
HURRA, HURRA, die Ferien sind da… und der Weihnachtsmann kam auch endlich mal vorbei…
… ob sie wohl alle dieses Jahr brav waren…???

Die Klasse 6b im heutigen Mottolook “Pyjamaparty”

so viele schöne rote Mützen

1 2 3 4 14