Pangeawettbewerb-online

Auch der Pangeawettbewerb konnte in diesem Jahr leider nur online durchgeführt werden, Zwischenrunde und Finalrunde entfielen wie bereits letztes Jahr. Deshalb haben sich auch nur 24 SuS unserer Schule angemeldet. 

Aber acht von ihnen waren unter den TopHundert ihrer Altersklasse. Es sind dies: Floria und Viola (Klasse 5), Gabriela (Klasse 4, zukünftige Klasse 5), Jonathan und Julia (Klasse 6), Linus (Klasse 7), Alexandra und Yisong (Klasse 8). 

Toll, dass ihr trotzdem mitgemacht habt! Herzlichen Glückwunsch!

Text: Gabriele Möhler

Mathematik Wettbewerb

Die erste Runde dieses anspruchsvollen Wettbewerbs ist abgeschlossen und wieder finden wir unter den Preisträgern Schülerinnen und Schüler des Helmholtz-Gymnasiums. Peining Zhang erhielt einen zweiten Preis, Melody und Maxime Gemünd (alle K1) erreichten wie im vergangenen Jahr einen Anerkennungspreis. 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen großartigen Leistungen!

Text: Gabriele Möhler

Zehn Preisträger bei der Regionalrunde der Mathematik-Olympiade

Die Regionalrunde der 60. Mathematik-Olympiade in Baden-Württemberg fand am 14. November 2020 statt. Der Wettbewerb wurde aufgrund der Corona-Pandemie als Hausaufgabenwettbewerb unter Klausurbedingungen durchgeführt. Da die Schulen seit der Auswertung der Arbeiten geschlossen waren, wurden die Urkunden und Preise erst jetzt verschickt.

Trotz dieser ungewohnten Situation beteiligten sich wieder Schülerinnen und Schüler unserer Schule; zehn gewannen einen Preis:

Es gab insgesamt 28 erste Preise, drei davon gingen an Schüler unserer Schule: Floria (Klasse 5), Robert (zukünftige Klasse 5!) und Elias (Klasse 10). Einen zweiten Preis erhielten David, ebenfalls aus Klasse 5, und Benedicte aus Klasse 7. Diese fünf Schüler erhielten außer einer Urkunde auch ein Buch.

Außerdem gab es vier dritte Preise für Johann (Klasse 5), Malte und Konstantin (Klasse 6), Peining (Jahrgangsstufe 1) und einen Anerkennungspreis für Maxime, auch Jahrgangsstufe 1.

Unsere Schulleiterin Frau Lumpp, die die Urkunden und Preise überreichte, lobte die Schülerinnen und Schüler für ihr zusätzliches Engagement und beglückwünschte sie zu ihrem tollen Erfolg.

Text: Gabriele Möhler
Bild: Jochen Wilms

Preisträger Jugend musiziert 2021/ Bundeswettbewerb

Das Helmholtz-Gymnasium gratuliert seinen Preisträgern!

Charlotte Mac-Carty, 7d, Oboe, 1. Preis

Anna Mai Johannsen, 7d, Oboe. 2. Preis

Roman Unzer, 7e, Klavier, 2. Preis (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Sarah Hanyue Wang, 8d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Sarah Hanyue Wang, 8d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier vierhändig)

Leonie Fischer, 9d, Horn, 3. Preis

David Carl Heinz, 9d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Alma Unseld, 9d, Gesang, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Katharina Seeger, 9d, Querflöte, 3. Preis

Knut Hartwig, 10d, Orgel, 3. Preis

Knut Hartwig, 10d, Klavier, 3. Preis (Duo Klavier mit einem Streichinstrument)

Julian Siebert, 10d, Violoncello, 3. Preis 

Leonie Steppe, 10d, Gesang, 2. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Leonie Steppe, 10d, Horn, 1. Preis 

Camille Thomas, 10d, Kontrabass, 2. Preis (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Konstantin Arestov, K1, Violoncello, 1. Preis 

Katharina Bierweiler, K1, Gesang, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Etienne Thomas, K2, Horn, 1. Preis

Philipp Hennig, K2, Orgel, 1. Preis

Darüber hinaus wurden folgende Sonderpreise vergeben:

Alma Unseld, 9d, Gesang, Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musiklieben im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert

David Carl Heinz, 9d, Klavier, Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musiklieben im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert

Alma Unseld, 9d, Gesang, Sonderpreis der Jury, gestiftet vom Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert

David Carl Heinz, 9d, Klavier, Sonderpreis der Jury, gestiftet vom Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen im Rahmen des Bundeswettbewerbs Jugend Musiziert

Cambridge Certificate of Advanced English

Despite the difficult circumstances of distance learning and several cancellations of the actual exam, seven of our K2 students were finally able to sit the Cambridge Advanced English exam in March. Every single one of them did very well and most even managed to reach language level C2 (Common European Framework of Reference for Languages) which is excellent since it shows their amazingly high level of proficiency in English. 

Therefore, congratulations to David Suchomski, Lucas-Daniel Armbruster, Amin Mourad, Noel Doodeman, Sarah Zeyer, Amelie Hölzer and Ronja Roth

Text and picture: Marie Wohlwend and Christina Küchel

3.Streamingkonzert am 19.06.2021 um 19 Uhr

Wir freuen uns, ein weiteres Streamingkonzert aus dem Helmholtz-Gymnasium ankündigen zu können: am Samstag, den 19.06.2021, werden erneut Schülerinnen und Schüler des Musikgymnasiums Karlsruhe für Sie spielen. Dabei sein werden auch einige Beiträge von den diesjährigen PreisträgerInnen vom Bundeswettbewerb “Jugend musiziert”. Das Konzert soll aber auch daran erinnern, dass wir eigentlich genau an diesem Tag im Karlsruher Tollhaus mit allen Ensembles der Schule das 50-jährige Jubiläum unseres Musikzuges feiern wollten, das ja aus sattsam bekannten Gründen nun leider nicht hatte sollen sein. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Konzert über einen Link auf unserer Homepage besuchen würden, bevor es dann im September hoffentlich wieder ganz real mit leibhaftigen MusikerInnen und leibhaftigem Publikum losgehen wird!

Hans-Jochen Stiefel

P.S. Wie immer wird der Link zum Konzert erst ganz kurz vor Konzertbeginn auf dieser Seite zur Verfügung gestellt.

StreamingkonzertPlakat19062021pdf

Und wie immer zum Schluss noch das Programm des Abends.

Benjamin Britten – THE TURN OF THE SCREW

Tolle Nachrichten erreichen uns aus Brüssel: dort steht gerade seit mehreren Wochen unsere Schülerin Katharina Bierweiler auf der Bühne der Opéra La Monnaie und probt unter der musikalischen Leitung von Ben Glassberg und der Regie von Andrea Breth Benjamin Brittens Oper „THE TURN OF THE SREW“. Katharina singt dort die Rolle der Flora – und das immerhin in einem der renommiertesten Opernhäuser weltweit! Am Donnerstag, den 29.April soll um 20:30 Uhr Premiere sein – unter den aktuellen Corona-Bedingungen natürlich leider nur im Live-Stream. Außer Katharina ist übrigens noch ein weiterer Helmholtz-Schüler, Thomas Heinen, an der Brüsseler Produktion beteiligt. Er singt – alternierend mit Henri de Beauffort- Floras Bruder Miles und wird außerdem auch auf der vom Theater produzierten CD zu hören sein. Sowohl Katharina als auch Thomas sind sängerisch in der inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus renommierten Karlsruher Singschule Cantus Juvenum groß geworden, die die beiden auch nach Brüssel vermittelt hat und dort betreut. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten!

Der Link für die Aufführung steht bis zum 06.05.2021 auf der Webseite des Theaters zur Verfügung. Eine Eintrittskarte, die wohl bis einschließlich 06.05. den Zugriff auf das Streaming ermöglicht, kostet 10 € und ist auf der Webseite des Opernhauses erhältlich.

Hier ist der Link der Webseite: https://www.lamonnaie.be/en/program/1607-the-turn-of-the-screw

oder auch direkt zu den Tickets. https://tickets.demunt.be/en/saleflow/event/6f1f96e2-6a9b-eb11-80bf-005056844c98/auto/area/2d26b2bf-2d57-eb11-89f0-0050568415e3/select

Das Probenphoto zeigt Katharina Bierweiler als Flora in der Brüsseler Neuproduktion von Benjamin Brittens Oper “The turn of the srew” (Copyright Bernd Uhlig)

Und zum krönenden Abschluss der Zeitungsartikel: BNN Artikel vom 29.04.2021

Känguru-Wettbewerb

Der Känguru-Wettbewerb fand dieses Jahr unter erschwerten Bedingungen statt, bei uns an der Schule online. Das war gerade für die neuen Schülerinnen und Schüler eine Herausforderung. Trotzdem hatten wir 96 Teilnehmer (davon 24 aus den fünften Klassen), die mitgemacht und ihre Ergebnisse eingetragen haben. Sie alle bekamen eine Urkunde mit ihrer erreichten Punktzahl und ein Knoten-Puzzle.

Sehr erfreulich ist außerdem, dass es zehn Preisträger gab: Über einen ersten Preis freuten sich Julia und Jonathan aus der Klasse 6b, die die volle Punktzahl erreichten und außer einem schönen Spiel noch ein Känguru-T-Shirt bekamen. Einen zweiten Preis erhielt Yisong (8c), der an unserer Schule, was Preise bei Mathematikwettbewerben angeht, schon bekannt ist. Dritte Preise gingen an Erik (5a), Lucia und Johann (5b), Jamal (6a), Jiamin (7b), Konrad (7e) und Alexandra (8c).

Herzlichen Glückwunsch an alle, besonders natürlich an die Preisträger.

Text und Bild: Gabi Möhler

Preisträger im Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Trotz der massiven pandemiebeschränkten Einschränkungen im kulturellen Bereich wurde der Wettbewerb „Jugend musiziert“ durchgeführt. Allerdings in digitaler Form. So haben sich viele unserer Schülerinnen und Schüler nicht nur bestens musikalisch vorbereitet, sondern hatten auch noch die technischen Belange der Aufnahme zu beachten, bei der sie z.T. von Eltern und ihren Instrumental- und VokallehrerInnen unterstützt wurden. Der Aufwand hat sich in jedem Fall gelohnt. Ein sichtbares Zeichen dafür ist die große Anzahl an Preisträgerinnen und Preisträgern auch aus den Reihen unserer Helmholtzschülerschaft. Wir gratulieren zu den Erfolgen und wünschen den Weitergeleiteten viel Erfolg beim Bundeswettbewerb!

Viola Ang, 5c, 1. Platz mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Johanna Hochschild, 5c, 1. Platz, Weiterleitung (Duo vierhändig)
Marina Hristova, 5d, Gitarre, 1. Preis mit Weiterleitung

Leon Poberewski, 6b, Gitarre, 1. Preis

Sophie Luise Scherer, 6d, Horn, 1. Preis mit Weiterleitung

Ida Wissmann, 6d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Nuria Bauer, 7d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Nuria Bauer, 7d, Gesang, 1. Preis (Duo Klavier Kunstlied)

Charlotte Mac-Carty, 7d, Oboe, 1. Preis mit Weiterleitung

Anna Mai Johannsen, 7d, Oboe. 1. Preis mit Weiterleitung

Tara Priemer, 7d, Klarinette, 2. Preis

Merle Riemann, 7d, Violoncello, 2. Preis (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Vanessa Stößer, 7d, Klavier, 2. Preis (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Vanessa Stößer, 7d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier und ein Blasinstrument)

Lukas Maria Schäuble, 7e, Gitarre, 2. Preis

Roman Unzer, 7e, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Alexandra Ang, 8c, 1. Preis mit Weiterleitung, (Duo Klavier vierhändig)

Alida Katharina Hitzeroth, 8d, Klavier, 1. Preis, (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Sarah Hanyue Wang, 8d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Sarah Hanyue Wang, 8d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Leonie Fischer, 9d, Horn, 1. Preis mit Weiterleitung

David Carl Heinz, 9d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Kunstlied)

Katharina Seeger, 9d, Querflöte, 1. Preis mit Weiterleitung

Alma Unseld, 9d, Gesang, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Knut Hartwig, 10d, Orgel, 1. Preis mit Weiterleitung

Knut Hartwig, 10d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier mit dem Streichinstrument Violine)

Knut Hartwig, 10d, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier mit dem Streichinstrument Cello)

Paul von Kattchee, 10d, Violine, 1. Preis (Duo Klavier mit einem Streichinstrument)

Julian Siebert, 10d, Cello, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Leonie Steppe, 10d, Gesang, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Leonie Steppe, 10d, Horn, 1. Preis mit Weiterleitung

Camille Thomas, 10d, Kontrabass, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier und ein Streichinstrument)

Matthias Ziob, 10d, Klavier, 1. Preis (Duo Klavier und ein Blasinstrument)

Katharina Bierweiler, K1, Gesang, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier Kunstlied)

Maxime Gemünd, K1, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Melody Gemünd, K1, Klavier, 1. Preis mit Weiterleitung (Duo Klavier vierhändig)

Philipp Hennig, K2, Orgel, 1. Preis mit Weiterleitung

Anton Hübner, K2, Fagott, 1. Preis

Etienne Thomas, K2, Horn, 1. Preis mit Weiterleitung

Bolyai-Wettbewerb

Großartige Erfolge beim Bolyai-Wettbewerb – ein Team ist Finalteilnehmer

Wir freuen uns, dass der Bolyai-Wettbewerb, ein internationaler Mathematik-Teamwettbewerb, jedes Jahr größeren Anklang findet: In diesem Jahr beteiligten sich 32 Teams aus verschiedenen Klassenstufen unserer Schule, obwohl eine zusätzliche Herausforderung darin bestand, dass der Wettbewerb online durchgeführt werden musste. 

Die “Kleinen Mathematiker” (Benjamin, Johannes, Jonathan und Henri) aus der Klasse 6 b erreichten von insgesamt 69 Teams, die aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland am Start waren, den großartigen 1. Platz (im vergangenen Jahr erreichte das Team in leicht veränderter Besetzung den 2. Platz). Das Team “Mathemathemathematiker” (Kalle, Linus, Benedicte und Lea) aus der 7 b durfte sich über den 4. Platz freuen.

Zwei Achtklässler unserer Schule (Soriana und Emilio) traten in einem Team des Hectorseminars an und erreichten ebenfalls den 4. Platz in ihrer Klassenstufe und Bundeslandgruppe. 

Peining Zhang aus der K1 bildete wieder mit Levente Hartstang, Matthias Kopp und Jimmy Weissert aus der K2 des Markgrafengymnasiums ein Team. Im vergangenen Jahr belegten sie den 6. Platz, in diesem Jahr sogar den 1. Platz von allen Bundesländergruppen. Sie sind nun eingeladen zum internationalen Finale, das, wenn die Pandemie dies zulässt, am 26. und 27. Juni in Budapest stattfindet. Eine sehr erfolgreiche Kooperation zweier Gymnasien!

Aber auch die Platzierungen der anderen Teams können sich sehen lassen. 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihrem guten Abschneiden und wünschen unseren Finalteilnehmern viel Erfolg! 

Text und Bilder: Gabi Möhler

1 23 24 25 26 27 38